Stadtrand 

Sag mir qando, sag mir wann?

Urbanismuskolumne

Stadtleben | aus FALTER 10/12 vom 07.03.2012

Keine Angst, wir fangen jetzt hier nicht auch noch an, iPhone-Apps abzufeiern. Können wir gar nicht, denn es gibt nichts zu feiern. Aber. Qando. Eben erst entdeckt. Die Applikation fürs Mobiltelefon sagt dem schnellen Städter, wann die nächste U-Bahn, der nächste Bus oder die nächste Straßenbahn fährt. Zumindest theoretisch. Praktisch muss man dann trotzdem zehn Minuten warten. Aber nicht, weil Qando Fahrpläne ungenau abbildet. Sondern weil zum Beispiel Straßenbahnfahrer vorzeitig abfahren. Das ist zwar ganz hübsch, wenn man bereits in der Straßenbahn sitzt, es draußen finster und man müde ist und nur noch heim will. Aber wenn man auf dem Weg zur Bim ist und Qando sagt, dass noch zwei Minuten Zeit ist, dann rennt man halt nicht so. Dann bummelt man ein bisschen. Und verpasst den Anschluss. Gar nicht nett.

Ganz nett hingegen ist die Wiener-Linien-App, mit der man auch Fahrscheine kaufen kann. Damit erwischt man dann sogar die Flughafen-S-Bahn, spart sich die Schlange am Fahrkartenautomaten und löst im Zug das Telefonticket. Praktisch.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige