Wie Wien wohnt

Stadtleben | Rezension: Christopher Wurmdobler | aus FALTER 10/12 vom 07.03.2012

Ein neues Architekturbuch porträtiert ganz normale Leute in ganz normalen Wohnungen

Wojciech Czaja kennt man als Architekturkritiker (früher auch in dieser Zeitung) und Autor spannender Fachbücher mit ungewöhnlichen Zugängen. Zum Beispiel über Architektur für Kinder. Nun hat Czaja ein neues Buch herausgebracht, das sich einem einzigen Wiener Architekturbüro widmet, Albert Wimmer, allerdings auch mit einem ungewöhnlichen Zugang. Statt nur 20 Wiener Wohnquartiere abzubilden, die das Büro Wimmer zwischen den 1980er-Jahren und heute entworfen hat, kommen die Bewohnerinnen und Bewohner zu Wort und Bild.

Das ist schon deshalb erstaunlich, weil Homestorys eigentlich Promis mit entsprechend repräsentativen Behausungen vorbehalten sind. Und Fotoreportagen aus dem sozialen Wohnbau immer irgendwie das Unschöne zeigen.

Das Buch "Wohnen in Wien“ hält, was der Titel verspricht, und zeigt: ganz normale Leute in ganz normalen Wohnungen. Wir lernen Menschen kennen, die ihre 58 Quadratmeter im 14. Stock auf dem Wienerberg wunderschön finden und auch die Öffi-Anbindung okay - ebenso wie das Schwimmbad auf dem Dach, mit dem man im Sommer die Angestellten im benachbarten Büroturm neidisch machen kann.

Man trifft eine Familie in einer Blockrandsiedlung im zweiten Bezirk, die maximal die Gebäudefarbe (orange!) stört - kein Wunder bei der tollen Terrasse. Überhaupt sieht man hier auffällig viele Terrassen, Gemeinschaftsgärten und glückliche Gesichter. Aber auch Stilmöbel in hypermoderner Architektur. Schön auch, wie oft nackte Glühbirnen zur ganz normalen Einrichtung geworden sind.

Kritisch ist natürlich anders. Und man wird sicher auch ein paar Unzufriedene in Wimmer-Bauten finden. Wahrscheinlich die ohne Balkon und Dachterrasse. Aber wenn es den Leuten einfach taugt?

Wojciech Czaja (Hg.): Wohnen in Wien. 20 residential buildings by Albert Wimmer. Springer,

180 S., € 38,86


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige