Neu im Kino

Moskauer Nächte: "Die vierte Macht“

Lexikon | Michael Pekler | aus FALTER 10/12 vom 07.03.2012

Die Gegner Putins werden nicht nur immer mehr, sie kommen derzeit über deutsche Regisseure auch ins Kino. Nach Cyril Tuschis Doku "Der Fall Chodorkowski“ schickt Dennis Gansel nun Moritz Bleibtreu als Klatschreporter ohne Russischkenntnisse nach Moskau, um ein Boulevardmagazin aufzufrisieren. Dafür sprechen in der Nachsynchronisation des in Englisch gedrehten Films alle Russen Deutsch mit Akzent. Doch das spielt bald keine Rolle, denn nach einem Mordanschlag setzt bei dem leichtgläubigen Ausländer die Bewusstseinsbildung ein und gerät "Die vierte Macht“ zu einem Verschwörungskrimi, der mit seiner schematischen Abhandlung von Justizwillkür, Gefängnisfolter, Bombenterror und Tschetschenienkrieg noch viele weitere Fragen schuldig bleibt. Aber wer durch die russische Hölle gegangen ist, lässt immerhin die Finger vom Boulevardjournalismus.

Ab Fr in den Kinos


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige