Best of Students

Extra | Martina Powell und Georg Eckelsberger | aus FALTER 10/12 vom 07.03.2012

Die Kiste hacken

"We-0wn-Y0u“ nennt sich das Team von der TU Wien, das einen internationalen Hackerbewerb gewonnen hat.

Wer gedacht hätte, die größten Computer-Nerds säßen in Südkorea oder an einer Elite-Uni in den Staaten, den haben Studierende der Technischen Universität Wien eines Besseren belehrt. Ende Dezember 2011 gewann das österreichische Team "We-0wn-Y0u“ einen Hacking-Wettbewerb in Kalifornien und setzte sich damit gegen 86 andere Teams durch. Bei "Capture the Flag“ (iCTF) ging es darum, sein eigenes System vor Angriffen zu schützen und gleichzeitig zu versuchen, in andere einzudringen. Natürlich alles legal und im Namen der Wissenschaft und Internetsicherheit. Und was machen nun die Hacker mit ihrem Erfolg? "Das ist leider relativ unspektakulär“, sagt Christian Platzer von der TU Wien. Die Hacker sind wieder Studis und arbeiten an ihren nächsten Coup: "Wir werden versuchen, ein achtköpfiges Team für den DEFCON Wettbewerb (über künstliche Intelligenz und


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige