Theater  Tipp

Matthias Hartmann macht Kracht

Lexikon | aus FALTER 11/12 vom 14.03.2012

Der Schweizer Schriftsteller Christian Kracht wurde vom Spiegel unlängst ins rechte Eck gestellt - eine einigermaßen überzogene Polemik, die dem Spiegel mehr geschadet hat als dem Autor. Im Akademietheater gibt es diese Woche letztmals Gelegenheit, einen frühen Kracht-Band kennen zu lernen: Der 2001 erschienene Roman "1979“ schildert den Teheran-Besuch zweier schnöseliger Deutscher, die in Khomeinis islamische Revolution geraten. Matthias Hartmanns Bühnenversion, die bereits 2003 in Bochum Premiere hatte, war damals ein formales Kabinettstück: Auf der von zwei Projektionswänden dominierten Bühne wird live ein Film gedreht. Inzwischen hat man so was zwar schon öfter gesehen; sehenswert ist der Abend trotzdem noch. WK

Akademietheater, Fr, Sa 20.00


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige