Performance  Tipp

Eine ganze Woche voller Dramen

Lexikon | aus FALTER 11/12 vom 14.03.2012

Nadia Ross von STO Union

Zum Auftakt des neuen Brut-Themenschwerpunkts Community works! zeigt das kanadische Kollektiv STO Union um Nadia Ross ein Work-in-Progress-Showing seiner neuen Arbeit "Intimacy with a Thousand Things“, die sich mit Krisen und dem damit verbundenen Wunsch nach "historischer Veränderung“ beschäftigt. Das Stück orientiert sich lose an einer Woche voller historischer und persönlicher Dramen in Ross’ Leben: Ross’ langjährige Freundin und Kollegin Tracy Wright starb, ihr Begräbnis fiel genau in die Zeit des G20-Gipfels in Toronto. Gleichzeitig gab es in Ross’ Heimatort ein Erdbeben, und schließlich wurde auch noch eine wichtige Performance abgesagt. Im Anschluss wird das Video "182 Kelly“ gezeigt. WK

Brut im Konzerthaus, Do 20.00 (bis 23.3.)


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige