Vorträge  Tipps

Der gefährlichste Denker unserer Zeit

Lexikon | Wolfgang Zwander | aus FALTER 11/12 vom 14.03.2012

Alain Badiou genießt im deutschsprachigen Raum keinen großen Namen, dabei ist er der meistgelesene, lebende Philosoph in Frankreich. Rechte Medien nennen ihn schon mal "den gefährlichsten Denker unserer Zeit“, seine Anhänger schätzen an ihm, dass er die Idee des Kommunismus mit philosophischer Brillanz gegen die kapitalistische Gegenwart verteidigt. Gleich zweimal tritt Alain Badiou nun in Wien auf. Am 21. März diskutiert er mit dem Philosophen Mihaly Vajda und dem Passagen-Verleger Peter Engelmann, ob Philosophen eine Antwort auf die aktuelle Krise bieten können. Eine Tag später stellt Badiou im Burgtheater sein Buch "Lob der Liebe“ vor. Ein Werk, in dem er die Meinung vertritt, dass es in der Liebe wie in der Politik auf Treue zu einem bestimmten Ereignis ankommt.

Semper Depot, Mi 19.00; Burgtheater, Vestibül, Do 20.00


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige