Die Tanzschule Prinzhorn lehrt den Minimalismus

Lexikon | aus FALTER 11/12 vom 14.03.2012

Neopostpunks: Prinzhorn Dance School

Sie haben zwar nicht den kürzesten aller Bandnamen, Prinzhorn Dance School ist aber so markant, dass er trotz seiner Länge sofort hängen bleibt. Die Tanzschule Prinzhorn steht seit den mittleren Nullerjahren im britischen Brighton und wird von Tobin Prinz und Suzi Horn geleitet. Minimalismus und Reduktion lauten ihre zentralen Grundsätze, Ausdruckstänzer können sich hier also brausen gehen. Im Stil des Neopostpunk kombiniert das Duo unterkühlte Aggressivität im Vortrag mit skelettierter Musik, die sich auf das staubtrockene Zusammenspiel von Bass, Gitarre und Schlagzeug beschränkt. Auf ihrem kürzlich erschienenen zweiten Album "Clay Class“ überraschen Prinzhorn Dance School auch durch vereinzelte Momente der Zärtlichkeit. GS

Fluc Wanne, Di 21.00


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige