Musiktheater  Tipp

Sängerfestspiele mit Strauss, Verdi und Puccini

Lexikon | aus FALTER 11/12 vom 14.03.2012

Sänger Peter Seiffert, hier in "Otello“

Drei Tage hintereinander könnte man diese Woche auf den Stehplatz gehen. Das Haus am Ring bietet unter Franz Welser-Möst eine Wiederaufnahme der "Frau ohne Schatten“ (Besprechung nächste Woche), tags darauf "Tannhäuser“. Auch den hat der "Chef“ dirigiert, diesmal steht Bertrand de Billy am Pult. Der zu Recht gefeierte Titeldarsteller Peter Seiffert hat das Herz von Elisabeth (seiner Frau Petra-Maria Schnitzer) gewonnen, wird aber zur Pilgerfahrt verdammt, nachdem er vom Venusberg geschwärmt hat. Ungeachtet dessen, was Claus Guth aus dem Plot Wagners gemacht hat, darf man sich auf die Rom-Erzählung Seifferts freuen. Am Montag gibt es als Rampentheater "Tosca“ mit Nina Stemme und José Cura unter Welser-Möst. HR

Staatsoper, Sa, Mi 18.00 (bis 25.3.)


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige