Film  Neu im Kino

Verrückt ist okay — "Anne liebt Philipp“

Lexikon | aus FALTER 11/12 vom 14.03.2012

Ich habe immer das Gegenteil von dem gemacht, was alle machen. Einige Leute halten mich für eigenartig, andere für verrückt. Aber das ist okay.“ Dabei ist Anne Lunde ein vernünftiges norwegisches Mädchen mit braunem Zopf, das in einer Kleinstadt aufwächst, sich mit dem älteren Bruder abplagt und unter den Sticheleien der blonden Klassenschönheit leidet. Und die einzige verrückte Sache, die Anne macht, ist im Grunde ganz normal: Sie verliebt sich in den neuen Nachbarsjungen. "Anne liebt Philipp“ heißt denn auch dieser feine Kinderfilm, der davon erzählt, welch festen Platz das Außergewöhnliche im Alltag einer Zehnjährigen hat. Dieses findet sich in einer von Anne fantasierten Gruselgeschichte über eine unglücklich verliebte Frau, mit der sie sich verbunden fühlt. Aber auch das ist so normal, ebenso wie der ständige Regen, um den sich in Norwegen niemand kümmert. MP

Ab Fr in den Kinos


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige