"Wir sind ein unfertiges Tier“

Stadtleben | Interview: Christopher Wurmdobler | aus FALTER 11/12 vom 14.03.2012

Der Schweizer Krafttrainingerfinder Werner Kieser über sein Körperkonzept

Mit 250 Besuchern hatte man im neuen Wiener Standort von Kieser Training gerechnet. Gekommen sind dann fast doppelt so viele zur Eröffnung, um Unternehmensgründer Werner Kieser über Rückenprobleme reden zu hören. Tags darauf traf der Falter den Schweizer "Muskelpapst“ im gewollt aseptischen Ambiente des neuen Studios bei Schönbrunn zum Gespräch.

Falter: Herr Kieser, haben Sie heute schon bei Kieser trainiert?

Werner Kieser: Heute nicht. Aber ich trainiere. Zweimal die Woche.

Brauchen Sie Gesellschaft dabei?

Kieser: Nein. Es hat ja nicht viel Sinn, beim Zähneputzen zu quatschen. Beim Training ist es dasselbe.

Training ist eine Hygienemaßnahme?

Kieser: Die Wartung des Bewegungsapparats ist dasselbe wie die Wartung der Zähne. Bezüglich Bewegungsapparat sind wir aber noch im Mittelalter, da ist noch viel Mystik und Aberglaube vorhanden.

Aha. Wieso?

Kieser: Schauen Sie doch nur, was in der Fitnessszene läuft. Bald


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige