Fit eben 

Sport und Körper

Stadtleben | aus FALTER 11/12 vom 14.03.2012

Mädchensport

Am Girlies Sports Day sind junge Frauen ins Rathaus eingeladen, um sich zu bewegen. Jedes Jahr nehmen etwa 3000 Mädchen und Frauen an der Veranstaltung teil. Heuer gibt es einen Laufsport- und einen Fitnessbereich, Beratungs- und Aktivstationen sowie Präsentationen von Trendsportarten wie Speed-Stacking oder Slackline. Merkwürdig: Offenbar verstehen die Veranstalter auch Catwalk-Workshops sowie Stylingtipps als "Sport“. Termin: 23. März, von 9 bis 17 Uhr. Der Eintritt ist frei.

Olympiafinanzen

Der Londoner Olympiaorganisation werden vom Stadtparlament Unstimmigkeiten beim Kartenverkauf vorgeworfen. "Die intransparenteste Organisation, die mir in acht Jahren im Stadtparlament untergekommen ist“, kritisierte der Abgeordnete Dee Doocey. Demnach sollen Tickets der günstigsten Kategorie nur bei wenig populären Sportarten ausgegeben werden, während das Kartenkontingent für das 100-Meter-Finale der Männer für Sponsoren reserviert ist. Statt wie zuletzt kolportiert 11,1 Milliarden Euro werden die Spiele (27. Juli bis 12. August) voraussichtlich 13,5 Milliarden Euro kosten.

Fußballzwerg

Mit dem zypriotischen Verein Apoel Nikosia hat es heuer ein Fußballzwerg ins Viertelfinale der Champions League geschafft. Jetzt zittert man in Zypern vor einem möglichen Gegner FC Barcelona. Freitag wird gelost.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige