Kurz und klein  

Meldungen

Politik | aus FALTER 12/12 vom 21.03.2012

Casino-Sponsoring für Molterer Die Staatsanwaltschaft ermittelt aufgrund einer Anzeige der FPÖ gegen den früheren Vizekanzler und ÖVP-Chef Wilhelm Molterer. Dieser ließ sich, so der Vorwurf, 2008 um 20.000 Euro eine Wahlkampfveranstaltung von den Casinos Austria sponsern. Die FPÖ sieht darin die Delikte Untreue und Bestechung. Die Casinos bestätigen, dass sie die Kosten für die Veranstaltung übernahmen, aber nicht die von der FPÖ angeführte Summe (siehe Kommentar S. 5).

26

Milliarden Euro Schaden fügte Korruption im Jahr 2011 der österreichischen Wirtschaft zu. Das ergab eine Studie der Johannes-Kepler-Uni in Linz.

Aufträge nur für Frauenförderer Das Bundeskanzleramt und das Verkehrsministerium wollen Aufträge künftig nur an Firmen vergeben, die Frauen fördern. Alle Direktvergaben bis zu 100.000 Euro sollen nur an Unternehmen gehen, die darauf achten, dass Frauen auch in Führungsebenen vertreten sind oder dass männliche Angestellte auch in Väterkarenz gehen.

Lehrer gegen mehr Schularbeit Unterrichtsministerin Claudia Schmied (SPÖ) verhandelt mit der Lehrergewerkschaft ein neues Dienstrecht. Keinen Kompromiss gibt es noch bei den Stunden, die Lehrer unterrichten müssen. Schmied will, dass neu einsteigende Junglehrer mehr Zeit in der Schule verbringen müssen. Mehr Unterrichtsstunden bei gleichem Gehalt kommen nicht infrage, heißt es hingegen von der Lehrergewerkschaft.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige