Buch der Stunde

Gemma Mäderln reanimieren in den Park

Feuilleton | Emily Walton | aus FALTER 12/12 vom 21.03.2012

Willibald Adrian Metzger gerät wieder einmal zufällig in einen Fall. Er spaziert gerade im Park, als er beobachtet, wie ein Mädchen von einem Obdachlosen wiederbelebt wird. Das dabei zurückgelassene Täschchen bringt Metzger der Kleinen ins Spital - und sieht deren Mutter vom Raucherbalkon in die Tiefe stürzen. Wenig später findet er die Habseligkeiten des inzwischen verschollenen Ersthelfer-Sandlers im Park und nimmt sie mit in seine Werkstatt. Er entdeckt darin Notizen: einen Namen und die Adresse eines Skihotels - möglicherweise Anhaltspunkte, wo der Obdachlose früher einmal ein Dach über dem Kopf gehabt haben könnte.

Als ihn dann seine Freundin, deren Jugo-Deutsch immer noch unverändert ist, und seine Halbschwester zu einem Recherchetrip in die Berge überreden, weiß Metzger zwar noch nicht einmal ansatzweise, wie alles miteinander zusammenhängt. Aber er ist schon mittendrin in seinem fünften Fall.

Das Bemerkenswerte an Metzger ist, dass einer wie er eigentlich nicht zum


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige