Beisl  

Gehäckselt und faschiert

Der steirische Gourmet

Steiermark | Restauranttest: Wolfgang Kühnelt | aus FALTER 12/12 vom 21.03.2012

Eines sei außer Streit gestellt: Thomas Pail kann kochen. Das hat er zuletzt im Lovin bewiesen (Falter 24/11), das nicht wegen, sondern trotz seines Könnens kürzlich schließen musste. Die Frage an Pails neuer Wirkungsstätte, dem Freiblick im sechsten Stock von Kastner & Öhler, ist allerdings: Darf er so, wie er kann? Das zur Eckstein-Gruppe gehörende Lokal bietet Kleinigkeiten zum geschmalzenen Preis. Die Anschlussfrage lautet daher: Wie lange wird das gutgehen? Pail startet mit einem fantastischen Beef tartare samt Chilirührei als Vorspeise (€ 15,-!) und einer Suppe von Sellerie & Lauch (€ 5,-), die großspurig als "Cappuccino“ bezeichnet wird. Mit der Hauptspeise sinkt das Niveau: Ein Kalbsbutterschnitzel ist, wie Kenner wissen, ein faschiertes Laibchen. Drei Stück davon kombiniert Pail mit Calamari (!) und Püree, pappt Sauce dazu, die eine unangenehme Nähe zu Geschmacksverstärkern aufweist, und verkauft das Ganze um € 18,90. Das Tagesgericht gibt es günstiger (€ 6,80), es handelt sich bei unserem Test um Penne mit einem halben Kilo gehäckseltem Bauernschinken. Die Schokotarte (€ 7,80) ist guter Durchschnitt, das Lavendeleis schmeckt nach gar nichts.

Resümee

Kaufhausrestaurant mit wenig überzeugendem Service und einer prachtvollen Dachterrasse. Das Preis-Leistungs-Verhältnis ist hinterfragenswert.

Freiblick, Kastner & Öhler 6. Stock, Sackstraße 7-13, 8010 Graz, Mo-Fr 9.30-19, Sa 9.30-18 Uhr, So Ruhetag. Tel. 0316/83 53 02, www.eckstein.co.at


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige