Tipp Niederösterreich

Robbert Wilson in Sankt Pölten!

Lexikon | aus FALTER 12/12 vom 21.03.2012

Prominenter Besuch in Sankt Pölten: Im Landestheater ist nicht nur eine Inszenierung von Robert Wilson zu Gast, der berühmte amerikanische Theaterkünstler ist darin auch persönlich zu erleben. Der 70-jährige Wilson spielt in Samuel Becketts Monodram "Krapp’s Last Tape“ ("Das letzte Band“) einen Mann, der sich an seinem 69. Geburtstag Tonbänder anhört, die er vor 30 Jahren besprochen hat. Wilson, der natürlich auch für Regie und Ausstattung verantwortlich zeichnet, hat bisher noch nie ein Stück des Autors inszeniert. "Ich habe immer eine starke Verwandtschaft zu Beckett empfunden, in mancher Hinsicht zu nahe an meiner eigenen Arbeit“, meint er. "Aber nun habe ich beschlossen, die Herausforderung anzunehmen und es zu machen.“ WK

St. Pölten, Landestheater NÖ, Fr, Sa 19.30


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige