Kritik

Der Flop des Jahres: Gold im Belvedere

Lexikon | aus FALTER 12/12 vom 21.03.2012

Malgorzata Chodakowska? Nie gehört! Oder Michael Burges und Jill Biskin? Vergeblich sucht man die Namen dieser Künstler in Museen oder auf Kunstbiennalen. Gemeinsam ist ihnen, dass sie in ihren Werke Gold verwenden und an der Belvedere-Ausstellung "Gold“ teilnehmen, von der man bereits jetzt sagen kann, dass sie zu den doofsten des Jahres gehört. Ironische Werke (James Lee Byars) landen mit ernsten (William Blake), kritische Darstellungen (Richard Hamilton) mit affirmativen Bildideen in einem Bottich, den ein Kurator mit dem Google-Suchbefehl "Kunst/Gold“ gefüllt hat. Wie die Ziege im Märchen "Tischlein deck dich“ jammert der Besucher: "Ich sprang nur über Gräbelein, und fand kein einzig Blättelein: mäh! mäh!“ MD

Belvedere, Unteres Belvedere, bis 17.6.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige