Menschen hinter Inseraten

Der Körper ist eine Kugel

Lexikon | Stefan Kluger | aus FALTER 12/12 vom 21.03.2012

Wie der Yogalehrer Helmut Schubert auf Tai Chi reinkippte

Das erste Mal Tai Chi war enttäuschend. Deshalb sei er eines Tages dann auch nicht mehr zum Unterricht gegangen, sagt Helmut Schubert. "Das war mir alles zu vage.“ Jahre später erhielt er einen Brief von seinem ehemaligen Lehrer: "Er schrieb, dass er das richtige Tai Chi entdeckt habe und von einem Meister namens Chu lerne.“ Das machte Schubert dann doch neugierig.

Letztendlich kippte er auf Tai Chi rein: die exakte Art, Bewegungsabläufe und Stellungen zentimetergenau auszuführen. Warum? "Im Idealfall hat der eigene Körper die Stabilität einer Kugel. Die Standfestigkeit kann leicht überprüft werden, der Körper lügt nicht“, sagt Schubert, inwischen selbst seit vielen Jahren Tai-Chi-Lehrer. "Meister Chu ließ sich mit voller Kraft einen Nierenschlag verpassen.“ Er habe bloß eingeatmet, während der Angreifer gestolpert und dann regelrecht durch den Raum geflogen sei. Alle Anwesenden waren verblüfft. Auch Helmut Schubert.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige