Seinesgleichen geschieht  

Ein Anstandswauwau, der sich selber anbellt: die Volkspartei

Der Kommentar des Chefredakteurs


Armin Thurnher
Falter & Meinung | aus FALTER 13/12 vom 28.03.2012

Erst kommt der Ausschuss, dann kommt die Moral. Die österreichische Politik bietet derzeit eine fantastische Show folgenloser Selbstgeißelung. Ehe das letzte Murmeltier in den Tiroler Bergen auf Kosten eines Telekomunternehmens, eines Finanzdienstleisters oder einer Immobilienfirma durch die Flinte eines Politikers ausgerottet ist, muss der Ehrenkodex des Michael Spindelegger greifen und Abhilfe schaffen. Murmeltiere würden Kodex wählen, ehe man ihnen eine Schrotladung auf den Podex brennt. Aber wer sonst?

Maria Fekter natürlich. In den Oberösterreichischen Nachrichten - im Interesse der Verbesserung der österreichischen politischen Sitten lese ich alles! - erklärt sie, sie befürworte einen Verhaltenskodex für Politiker. Genau genommen meint sie nicht einen Verhaltenskodex für Politiker, sondern nur einen für ÖVP-Politiker. Die ÖVP zieht einen Kodex aus dem Zylinder, um von den Ergebnissen des Korruptions-U-Ausschusses abzulenken.

Im Fernsehen sagt Umweltminister Nikolaus Berlakovich,

Bestellen Sie hier ein FALTER-Abo Ihrer Wahl inklusive Online-Zugang, um diesen sowie alle anderen FALTER-Artikel sofort im Volltext zu lesen.
Holen Sie sich hier Ihren Online-Zugang und lesen Sie diesen sowie alle anderen FALTER-Artikel sofort im Volltext.

Lesen Sie diesen Artikel in voller Länge mit Ihrem FALTER-Abo-Onlinezugang.

Passwort vergessen?

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

×

Anzeige

Anzeige