Nachgetragen  

Politik | aus FALTER 13/12 vom 28.03.2012

Journal mehr oder weniger bedeutender urbaner Begebenheiten

"Ihr seid doch alle verweichlicht und mit Staatsmilch aufgezogen“

Wolfgang Zwander

Wenn Frank Stronach in einem Saal voller WU-Studenten steht, dann trifft der Prophet auf seine Jünger. Der Austrokanadier hat geschafft, wovon viele an der Wiener Wirtschaftsuniversität träumen: Er ist Milliardär geworden.

Stronach war aber vergangene Woche nicht im Festsaal der WU, um über Geld zu sprechen, sondern laut Einladung zur Podiumsveranstaltung wollte er über eine "Revolution des Denkens“ vortragen.

Der 79-jährige Magna-Gründer nutzte den Auftritt, um seinem jungen Publikum die Leviten zu lesen. Lektion eins, vorgetragen mit Reicher-Onkel-aus-Amerika-Stimme: "Ihr seid doch alle verweichlicht und mit Staatsmilch aufgezogen.“ Die Studenten machten Gesichter wie auf frischer Tat ertappt. Lektion zwei: "Die Schildkröte macht nur Fortschritte, wenn sie den Kopf rausstreckt. Wir brauchen mehr Spirit.“

Stronach hätte den Studenten


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige