Ein Ende ohne Argumente

Steiermark | Sittenbild: Tiz Schaffer | aus FALTER 13/12 vom 28.03.2012

Der steirische Landeskulturbeirat wird abgeschafft. War er zu lästig?

Als der Falter als erstes Medium Ende Februar davon berichtete, dass in einem Unterausschuss des Landtags beschlossen wurde, dass der steirische Landeskulturbeirat abgeschafft wird, wussten die Mitglieder und die Vorsitzende Marlies Haas noch nichts davon. Zwar war ihnen bekannt, dass die "Reformpartner“ SPÖ und ÖVP das Beiratswesen evaluieren wollen, aber, so erzählt sie, "ansonsten mussten wir uns einige Wochen über Zeitungen informieren“. Auch von Kulturlandesrat Christian Buchmann (ÖVP) wurden sie nicht informiert. Dem Falter gegenüber meint Buchmann, auch er wurde von diesem Beschluss nicht in Kenntnis gesetzt, darüber hinaus sei es ja nicht sein Vorstoß gewesen. Letzten Dienstag wurde das Schicksal des Landeskulturbeirats nun in einer Landtagssitzung besiegelt, er ist jetzt Geschichte.

Da half es auch nichts, dass das 15-köpfige Expertengremium mit Unterstützung der Grünen und der KPÖ beantragte,


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige