Performance  Tipp Festival

Ordnung vs. Chaos: Scores im Tanzquartier

Lexikon | aus FALTER 14/12 vom 04.04.2012

In seinen unregelmäßig veranstalteten Scores-Kurzfestivals lädt das Tanzquartier Publikum und Künstler dazu ein, sich ein paar Tage konzentriert mit einem Thema zu beschäftigen; immer wieder wird dabei auch die Tanzperformance selbst zum Thema gemacht. An der aktuellen Ausgabe Scores N°5: Cháos sind an die 50 nationale und internationale Künstlerinnen und Künstlerinnen beteiligt; der "künstlerisch-theoretische Parcours“ umfasst Performances ebenso wie Vorträge (Lectures), Workshops und Gespräche; gemeinsamer thematischer Nenner sind dieses Mal "Un-/Ordnungen“ in Gesellschaft und Choreografie.

Am Mittwoch gibt’s um 18 Uhr eine kurze Einführung in das Programm, danach stehen eine neue Arbeit von Peter Stamer ("For Your Eyes Only“) sowie die Musik-Performance "Tales of the Bodiless“ von der ungarischen Choreografin Eszter Salamon auf dem Programm, die schon beim steirischen herbst in Graz zu sehen war. Am Donnerstag diskutieren der Wissenschaftstheoretiker Michael Hagner und der Choreograf Laurent Chétouane über das Verhältnis von Tanz bzw. Wissenschaft und Demokratie, danach bringt im Semper-Depot das Berliner Projekt "Song Books“ verschiedene Stücke zu Kompositionen von John Cage.

Hafiz Dhaou und Aïcha M’Barek verarbeiten in ihrer Performance "Do you believe me?“ (13.4.) die tunesische Revolution; das kroatische Kollektiv Badco untersucht in "Black and Forth“ (14.4.) das Verhältnis von Film und Theater, und zum Abschluss lädt die Wiener Performerin Barbara Kraus das Publikum in "about leaving“ (15.4.) dazu ein, sie auf der ersten Etappe ihrer Alpenüberquerung zu begleiten. Treffpunkt für den performativen Wandertag ist der Parkplatz Kahlenbergerdorf, Regenschutz und Jause nicht vergessen! WK

Tanzquartier und Semper-Depot, 11. bis 15.4.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige