Tipps

Frühling im Rabenhof: Max Goldt ist wieder da

Lexikon | aus FALTER 14/12 vom 04.04.2012

Auch in diesem Frühjahr liest der deutsche Autor Max Goldt, einer der großen Satiriker und Stilisten unserer Zeit, im Rabenhof eine Auswahl aus seinen zahlreichen Texten. Gleich zwei Abende sind dafür im Theater im Gemeindebau reserviert, denn der Mann, der in den 1980ern mit Foyer des Arts auch höchst merkwürdige Musik machte, erfreut sich in Wien sehr großer Beliebtheit. Das liegt an seinen Büchern, seinen Titanic-Kolumnen, an den "Katz & Goldt“-Comics und an seiner Vortragsweise. Goldt bringt diesmal gleich seiner drei Neuerscheinungen mit: die Hörbücher "Zweisprachig erzogene Bisexuelle mit Fahrrädern auf dem Autodach“ und "Max Goldt für Leute, die Max Goldt noch nicht kennen“ sowie den jüngsten Comicband "Katz und Goldt sowie der Berliner Fernsehturm aus der Sicht von jemandem, der zu faul ist, seinen Kaktus beiseite zu schieben“. sf

Rabenhof, Di, Mi 19.00


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige