Kritiken

Möbel für die Revolution bei Andreas Huber

Lexikon | aus FALTER 14/12 vom 04.04.2012

Die Künstlerin schwimmt gegen den Strom. Zu sehen ist dieser symbolische Akt in einem Video Carola Dertnigs, die in ihrer Ausstellung "Again Audience“ politische Kunst als Disziplin darstellt. Dertnig entwarf ein Rednerpult, das sich formal an einschlägige Möbel Alexander Rodtschenkos anlehnt. Rodtschenko gestaltete in den 1920er-Jahren einen sowjetischen Arbeiterclub für Freizeit und Bildung. Dertnigs Version ist für den öffentlichen Raum gedacht, als Klapptribüne für die tägliche Revolte. Auch in den Collagen erinnert Dertnig an die Schönheit roter Propaganda; sie klebt geometrische Muster mit Ansichten von Menschenmassen zusammen, zu einer Hommage an eine Zeit, als die Werktätigen zum Ornament verschmolzen. MD

Galerie Andreas Huber, bis 5.5.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige