Neu im Kino

Marivaudage mit Mama: "Bezaubernde Lügen“

Lexikon | aus FALTER 14/12 vom 04.04.2012

Emilie will ihrer Mama eine Kreuzfahrt zum Geburtstag schenken, damit diese über die Jahre zurückliegende Trennung von ihrem Mann hinwegkomme, doch Maddy besteht auf ihrem Unglück: "Ich will keinen anderen lieben. Ich will traurig sein.“ Und so verfällt Emilie auf die blöde Idee, einen anonymen Liebesbrief, den sie erhalten hat, an Maddy weiterzuschicken. "Bezaubernde Lügen“ spielt in der südfranzösischen Hafenstadt Sète; und so idyllisch der Schauplatz, so süß ist auch die Ménage-à-trois, die Regisseur Pierre Salvadori rund um die leicht verhuschte Besitzerin eines kleinen Frisiersalons, ihre leicht schrullige Mama und den studierten Hausmeister, der in heimlicher Liebe zu seiner Arbeitgeberin entflammt ist, ganz im Stil einer "Marivaudage“ erzählt. In den Hauptrollen spielen Nathalie Baye, Sami Bouajila und, wie immer schwer erträglich, Audrey Tautou. MO

Ab Fr in den Kinos (OmU im Filmcasino)


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige