Stadtrand 

Dunkle Witzewolken über Gutmenschistan

Urbanismuskolumne

Stadtleben | aus FALTER 14/12 vom 04.04.2012

Sollten Sie demnächst einem älteren Herrn begegnen, der vor Ihnen am Bankomat steht, aber kein Geld abhebt, sondern nur schaut: Machen Sie bloß keine Witze! Überfordern Sie den armen Mann nicht mit Heiter- oder Freundlichkeitsausbrüchen. Und vergessen Sie nie: Auch wenn Sie schon längst in Gutmenschistan leben - die anderen sind noch in Wien.

Aber der Reihe nach. Der ältere Herr wich nicht von der Stelle. Auf die witzig gemeinte und kumpelig vorgebrachte (ehrlich!) Frage, ob er vielleicht noch länger bräuchte, weil er ja womöglich "noch nie einen Bankomaten gesehen“ habe, reagierte der Bankomatanstarrer mit Unverständnis. Beleidigt rief er "Flegel“, prangerte "eine Unverschämtheit“ an und zog grumpig von dannen. In solchen Momenten überlegt man, rasch alles aufzuklären. Aber ein Witz, der erst erklärt werden muss, ist kein Witz mehr. Wenig später stand der Mann in der Post und betrachtete sich sehr genau eine Briefmarke hinter Glas. An dieser Stelle könnte man fragen: "Oh, wohl noch nie eine Briefmarke gesehen?“ Oder es auch einfach sein lassen.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige