Fußball 

Gut Fußball spielen schützt vor Abstieg nicht

Glosse

Stadtleben | aus FALTER 14/12 vom 04.04.2012

Wolfgang Kralicek begibt sich in den Tabellenkeller

Salzburg spielt schlechter denn je und wird wahrscheinlich trotzdem Meister. Umgekehrt spielt Kapfenberg seit Wochen in Hochform, wird aber ziemlich sicher trotzdem absteigen. Salzburgs würdeloser Kampf um den Titel ist ein Symptom für das schwache Niveau der Liga, in der kein Verein wirklich überzeugend spielt. Kapfenbergs chancenloser Kampf gegen den Abstieg zeigt nur, wie humorlos der Fußball sein kann. Unter dem neuen Trainer Thomas von Heesen haben sich die Obersteirer zwar von einer biederen Kämpfertruppe zu einer Mannschaft entwickelt, die besser Fußball spielt als einige vor ihr platzierte Teams. In Punkten gemessen ist man aber auch nicht viel erfolgreicher als in der Herbstsaison. Weshalb im Franz-Fekete-Stadion nicht mehr lang erstklassiger Fußball zu sehen sein wird. Irgendwie schade, nicht nur um den tollen Stadionnamen.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige