Beisl  

Tiramisu asiatisch

Der steirische Gourmet

Steiermark | Restauranttest: Wolfgang Kühnelt | aus FALTER 14/12 vom 04.04.2012

Ende 2011 eröffnete in Feldkirchen unweit des Flughafens ein für dortige Verhältnisse neuartiges Asia-Restaurant. Zu den Besonderheiten des Hauses zählen Fremdenzimmer samt Webanschluss und Massagesessel. Auch die Möglichkeit, am Abend via iPad direkt am Tisch die Speisen zusammenzustellen, beschäftigte die lokale Presse. Dieses Angebot ist wohl primär für Menschen gedacht, die gerne dem "All you can eat“-Gedanken anhängen, aber zu faul oder schon zu voll sind, um sich noch selbst zum Buffet zu bemühen. Das Ambiente erinnert ein wenig an Lokale wie das Cooking Wu (Falter 47/2007) in Graz, das Speisenangebot ist nicht ganz so umfangreich wie dort, aber schon deutlich in der oberen Liga. Ob Frühlingsrollen oder Sushi, Fisch, Garnelen, Huhn oder Schwein, alles sieht frisch aus und wird regelmäßig nachgelegt. Unter der Woche ist das Buffet von elf bis 16.30 Uhr um € 8,90 verfügbar. Am Wochenende kostet das Vergnügen € 14,90, abends zwei Euro mehr. Die Hauptspeisen bereiten die Köche vor den Augen des Publikums zu, die Saucen wählt man selbst. Besonders überzeugt haben uns die knusprig angebratenen Nudeln und der Lachs. Aber auch das Schweinssteak und das knackige Gemüse können sich sehen lassen. Und als Nachspeise gibt es, ähm, Doughnuts und Tiramisu.

Resümee

Überdurchschnittlicher Asiate an der Peripherie. Auch ohne iPad.

Kiwano, Triester Straße 100, 8073 Feldkirchen bei Graz, täglich 11-23 Uhr, Tel. 0316/29 25 59, www.kiwano-restaurant.at


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige