Menschen hinter Inseraten

Sieben sind nicht genug

Lexikon | Stefan Kluger | aus FALTER 15/12 vom 11.04.2012

Eine riesige WG in der Sargfabrik sucht noch einen weiteren Bewohner

Wohngemeinschaften gibt es viele - aber nur wenige sind so groß wie die von Felicitas Konecny und ihren Mitbewohnern, die auf 420 Quadratmetern in der Sargfabrik leben. Und weil sie momentan nur zu siebt sind, wird ab sofort noch eine achte Person gesucht; schließlich soll das gemeinsame Wohnen erschwinglich bleiben.

Das freie Zimmer hat lediglich 16 Quadratmeter, ist dafür hell und gut gelegen. "Und zusätzlich bietet die Wohnung 130 Quadratmeter Gemeinschaftsfläche.“ Dass es unweigerlich zu Problemen führt, wenn so viele Menschen beisammen wohnen, hält Konecny für ein Gerücht: "Wir haben sicher weniger Troubles als die Durchschnittsfamilie“, behauptet sie. Sie führt das unter anderem auf die Erfahrung der Gründungsmitglieder zurück. Viel Toleranz und Freiheit und wenige Regeln lautet ihr Motto. "Küche nach Verwendung sauber halten“ und "Ungefähr einmal pro Woche für alle einkaufen und kochen“ sind


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige