Wie gedruckt

Medien | Nina Horaczek | aus FALTER 15/12 vom 11.04.2012

Pressekolumne

Gleich zwei Dramen entdeckten Österreich, Heute und Kronen Zeitung letzte Woche für sich: Ein Däne, der von einem dänischen Gericht das Sorgerecht bekam, nahm seinen 5-jährigen Sohn Oliver ohne Zustimmung der Mutter nach Dänemark, obwohl diese wiederum in Österreich die Obsorge zugesprochen bekommen hatte. Auch eine Italienerin holte ihre Tochter, Vanessa, in ihr Heimatland, obwohl das Kind beim Vater in Wien bleiben wollte.

"Zwei Familiendramen zu Ostern“, schrieb Österreich, einen "Kidnapper-Vater“ machte Heute aus. "Thomas S. zerrte seinen Sohn in ein Mietauto und fuhr nach Dänemark“, berichtete die Krone. Die drei Zeitungen knallten natürlich Fotos der Kinder in ihre Blätter. Von Vanessa, 10 Jahre, druckte Österreich Screenshots ab, die zeigen, wie sie mit ihrer Mutter, die sie nach Italien mitnimmt, streitet. Beide Fälle sind schlimm, doch die Art, wie der österreichische Boulevard traumatisierte Kinder vorführt, macht solche Kinderdramen noch widerlicher.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige