Phettbergs Predigtdienst

Ich bin für die Welt ein lebendes Fossil

Kolumnen | aus FALTER 15/12 vom 11.04.2012

Ich muss das "Haupt“wort zu einem Wort anderer Gattung begreifen beginnen. Und die katholische Kirche muss aufhören, die sexuelle Not als Erpressung für "Gott“ zu missbrauchen! So ist die r.k. Kirche eine Mafia! Derweil hat Jesus doch das Größte in die Welt gesetzt: Handhabe die Tätigkeit "Lieben“ und du bist Gott!

Als Manuel mich anrief und sagte, er bringe gerade "Die Wiener Aktionisten“ in die Druckerei, fiel mir das Wort "global“ ein! Ich habe Stunden vertelefoniert, um dieses Wort wiederzufinden, Manuel erfüllt mich wahrlich, wahrlich. In Ö1 redeten Menschen über die Demenz ihrer Partner, hab ich auch Demenz?

Nach dem Abendessen war Ali mit Lelek bei mir, brachte mir zwei Pakete A4-Papier und ging mit mir noch eine Runde auf den Pint-Platz sitzen. Ali, der halb blind ist und nur mit einer Lupe mühsam liest, las mir einige wenige Tippfehler meiner "Wortfindungsgestörtheit“ vor. Ali trainiert unentwegt seine Augen, damit sie ihm nicht verrosten, es ist Gott. Danach hat mich NAC-HI noch angerufen und angedeutet, dass ich das Wort "Gott“ zu oft verwende. Zu Recht steht "Gott“ als Verbot im 1. Gebot. Prompt hab ich danach von Messen geträumt.

Ja, und die "Barbara Karlich Show“ hat gestern Nachmittag angerufen, ich möge doch kommen. Doch: Ich treib alles, nur nicht mich in der "Barbara Karlich Show“ ausstellen. Barbara Karlich ist wie "Tus macht Schluss mit lästigen Insekten“!

Österreich ist ein geheimtotaler Staat, von den beiden Terrorvorgängersystemen hat Österreich brav gelernt. Ich schütz mich mit der Entmündigung und der Gestion. Tus-Karlich müsste nur aus der Gestion zitieren und ich wär aufgeblattelt. In der Küche hängt ein Plakat, wo die erste Republik mit einer gespaltenen Zunge als Erbe des K & K Wesens hängt. Alles pflanzt sich fort.

Wenn Frau & Mann ohne Ende sich mühen, ihren eingeschlagenen Weg zu g-e-h-e-n, schlüpft Korrektes heraus. Nur halt so Typen, die ansonsten entschlüpfen, sind dann lebenslang zu studieren. Glücklicherweise bin ich mein Leben lang nie in den Furor der partnerschaftlichen Sexbeziehung geraten. Drum bin ich in meinem "Altertum“ ewig frisch konserviert und de facto für die Welt ein lebendes Fossil!

Phettbergs Predigtdienst ist auch über www.falter.at zu abonnieren. Unter www.phettberg.at/gestion.htm ist wöchentlich neu zu lesen, wie Phettberg strömt


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige