Tipps

Der Fall Gross: ein Fall für das Puppentheater

Lexikon | aus FALTER 16/12 vom 18.04.2012

Die "Euthanasie“-Klinik am Spiegelgrund und die Rolle des NS-Arztes Heinrich Gross wurden auf Wiener Bühnen schon öfter behandelt, etwa von Christoph Marthaler ("Schutz vor der Zukunft“) oder von Hans Kresnik ("Spiegelgrund“). Der Puppenspieler Nikolaus Habjan nähert sich dem Stoff nun erstmals mit den Mitteln des Figurentheaters. Sein Dokudrama "F. Zawrel - erbbiologisch und sozial minderwertig“ basiert auf Interviews mit dem 83-jährigen Friedrich Zawrel, der als Kind den Spiegelgrund überlebte, später kriminell wurde - und seinem Peiniger Gross vor Gericht als Gutachter wiederbegegnete. "Kein Schauspieler könnte Opfer und Täter vom Spiegelgrund so überzeugend spielen wie diese Stofffiguren“, schrieb Florian Klenk. WK

Schubert-Theater, Fr-Mo 19.30


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige