Tipps

Israelische Starautorin: "Für den Rest des Lebens“

Lexikon | aus FALTER 16/12 vom 18.04.2012

Die studierte Bibelwissenschaftlerin Zeruya Shalev zählt zu den beliebtesten Schriftstellern Israels und wurde bereits in jungen Jahren mit zahlreichen Auszeichnungen dekoriert. Internationale Beachtung brachte ihr 2000 der Bestseller "Liebesleben“, es folgten Bücher wie "Mann und Frau“ oder "Späte Familie“. Als bemerkenswert wurde von der Kritik vermerkt, dass diese scheinbar triviale Themen wie Liebeswirren an Kitschgewässern vorbei in literarische Gefilde überführen würden. In ihrem neuen Roman, "Für den Rest des Lebens“, nimmt die Autorin erstmals auch die politische Lage in Israel ins Visier. Im Vordergrund steht jedoch die Lebensgeschichte einer Frau, die beginnt, sich vom Dasein zu verabschieden. In Wien liest Shalev gemeinsam mit der Schauspielerin Maria Schrader, die den deutschen Text übernimmt. Anita Pollak moderiert. sf

Theater Nestroyhof Hamakom, Mo 20.00


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige