Neu im Kino

Wie von Munch gemalt: "King of Devil’s Island“

Lexikon | Michael Omasta | aus FALTER 16/12 vom 18.04.2012

Flucht“, sagt der Gouverneur, "ist nichts als eine kindliche Fantasie.“ Gouverneur, so nennen die Burschen den hartherzigen Direktor (Stellan Skarsgard) der isoliert auf einer Insel gelegenen Besserungsanstalt. Regisseur Marius Holst und Drehbuchautor Dennis Magnussen haben für "King of Devil’s Island“ die Geschichte von Bastoy recherchiert. 1915 kam es dort zu einer Rebellion, die vom norwegischen Militär brutal niedergeschlagen wurde. Auslöser im Film ist die Misshandlung eines hilflosen Jungen durch einen Aufseher, ihr Anführer der unbeugsame Schiffsjunge Erling. Doch weitaus spannender ist der Konflikt, den Olav (Trond Nilssen) mit sich selbst auszutragen hat: Hin und hergerissen zwischen der Loyalität zu seinen Kameraden und der Hoffnung auf seine baldige Entlassung, wird er zur Schlüsselfigur dieses mitreißenden Arthouse-Blockbusters.

Ab Fr in den Kinos (OmU im Top)


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige