"Ich bin ein fanatischer Recycler“

Feuilleton | aus FALTER 16/12 vom 18.04.2012

Der Romancier T.C. Boyle erklärt, wie man als Grüner fünf Autos in der Garage haben und als wilder Hund seit Jahrzehnten mit derselben Frau verheiratet sein kann

INTERVIEW: SEBASTIAN FASTHUBER

Viele Gruesse aus Kalifornien - T.C. Boyle, Santa Barbara“. Wie der US-Schriftsteller seine E-Mails zeichnet, kann einen schon ein wenig neidisch machen. Der Neid steigt aber noch, wenn man weiß, dass T.C. Boyle die Antworten, die er per Elektropost schickt, in einem 1700-Quadratmeter-Haus von Frank Lloyd Wright schreibt - mit Blick auf die Wälder Kaliforniens. Die Natur war dem weltweit beliebten Autor von Romanen wie "Ein Freund der Erde“ oder "América“ immer schon ein Anliegen. Mit seinem neuen Buch, dem epischen Öko-Roman "Wenn das Schlachten vorbei ist“ (siehe Rezension auf Seite 28), übertrifft er seine bisherigen Bemühungen auf diesem Sektor aber bei weitem.

Falter: In Ihrem Roman lassen Sie zwei Umweltschützer aufeinander los, die in vielem ähnlich denken, aber ganz unterschiedliche


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige