Als der Laufbursche der Sonne einen Antrag machte

Feuilleton | Filmkritik: Michael Pekler | aus FALTER 16/12 vom 18.04.2012

"My Week with Marilyn“ erliegt auf faszinierende Weise der Faszination, die von Marilyn Monroe ausgeht

Die erste Liebe ist immer ein süßes Verzweifeln.“ Die gut gemeinten und noch besser gewählten Worte der alten Schauspielerin, deren Erfahrung auf einer bis in die Stummfilmära zurückreichenden Filmkarriere beruht, sind für den jungen Mann neben ihr ein schwacher Trost.

Mehrmals ist Colin (Eddie Redmayne), der als dritter Regieassistent vulgo Laufbursche bei der Produktion "The Prince and the Showgirl“ angeheuert hat, im Laufe der vergangenen Tage davor gewarnt worden, sein Herz an jemanden zu verschenken, der dieses nicht annehmen würde.

Nun ist nicht nur für den Film die letzte Klappe gefallen, und die Lebensweisheit der großen Dame Sybil Thorndike (Judi Dench) ist einmal mehr bestätigt worden. Doch was wäre einem Greenhorn in Sachen Liebe wie Colin auch anderes übrig geblieben, als sich in den weiblichen Star der Produktion zu verlieben?

In der ersten Einstellung des Films


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige