Neue Bücher  

Feuilleton | aus FALTER 17/12 vom 25.04.2012

Kurz besprochen: Unterwegs - Abenteuer in aller Welt

Israel

Chaim Noll: Kolja. Erzählungen aus Israel. Verbrecher, 288 S., € 24,70

Mit dem Erzählband "Kolja“ hat Chaim Noll eine Art literarisches Logbuch vorgelegt. Der in Ostberlin aufgewachsene Autor erzählt aus nächster Nähe - oft ist sein Wohnort in der Negev-Wüste der Schauplatz, manchmal die Universität, an der er lehrt. Und während Noll nur zu beschreiben scheint, was er sieht und hört, ergeben sich wie von selbst Perspektiven auf das ganze Land: Arbeiter, die an der Fertigstellung der Siedlung arbeiten, kommen von der "anderen Seite des Zaunes“, aus dem Westjordanland; Einwanderer aus allen Teilen der Welt siedeln sich an, und man diskutiert, was das mit deren Herkunftsländern zu tun hat; Neuankömmlinge finden über den Armeedienst zu einer Identifikation mit dem Land; eine orthodoxe Gemeinde wird erschüttert durch den Entschluss eines Mitglieds, zur Armee zu gehen.

Nolls Geschichten beschreiben ein Ereignis, ein


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige