In der Garage

Stadtleben | Lokalkritik: Florian Holzer | aus FALTER 17/12 vom 25.04.2012

Wiens erstes fahrbares Bio-Pasta-Buffet macht’s jetzt lieber indoors

Der Start des Bizzo-Mobils voriges Jahr verlief ein bisschen holprig: Die aufwendig zu einer mobilen Pastaküche umgebaute Ape (Vespa-Dreirad) war zwar fertig und wunderwunderschön, auch das mit dem Kochen hatte der Fotograf und Kochclub-Kühn-Funktionär Thomas Licht durchaus heraußen. Nur dass das mit den Standplätzen so ein bürokratischer Hürden- und Marathonlauf würde, damit hatte er irgendwie nicht gerechnet. Mit dem Effekt, dass das kulinarische Gefährt meistens in der Garage stand. Und jetzt überhaupt in Oberösterreich und dort auf den Verkauf wartet.

Schon traurig irgendwie, aber nicht zuletzt deshalb logisch, weil Thomas Licht ein Lokal gefunden hat, wo er seine Idee eines hochwertigen Bioimbisses irgendwie unkomplizierter, ganzjährig, wetterunabhängig und ohne bürokratische Gefälligkeits-Willkür umsetzen kann: Er übernahm mit Anfang des Jahres das ehemalige Lena & Laurenz, Wiens einzige Sandwichzentrale


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige