Beisl  

Eintopf mit Zwergen

Der steirische Gourmet

Steiermark | Beisltest: Wolfgang Kühnelt | aus FALTER 17/12 vom 25.04.2012

Ein Beislneuzugang kann aus der Feuerbachgasse gemeldet werden. In Werner Lamingers Café 8 Zwerge kann man täglich ein neues Gericht aus den verschiedensten Weltgegenden kennenlernen oder einfach gemütlich ein Buch lesen. Der Neowirt, der Anfang April aufgesperrt hat, beteiligt sich nämlich an Doris Linds Tauschbuchaktion "Glücklich ist, wer liest“. Das Beisl selbst sieht auch originell aus, rund um die Bar hat der Vorbesitzer acht kleine Figuren hinterlassen, die dem Lokal den Namen geben. Werner Laminger war früher Lehrer und hat dann reichlich Erfahrung in der Sozialwirtschaft gesammelt. Das 8 Zwerge ist sein erster Ausflug in die Gastronomie, aber sein Konzept ist zweifellos durchdacht. Das Essen kommt von Isop aus der Dreihackengasse, mal wird dort lateinamerikanisch gekocht, mal afrikanisch, mal asiatisch. Bei unserem Test verspeisen wir einen sehr gelungenen russischen Eintopf namens Soljanka (€ 7,60) mit überdurchschnittlich gutem Kraut, Paprika und Kartoffeln. Schön heiß und sehr sättigend. Als Nachspeise gibt es im Preis inklusive einen Kuchen mit Mandeln und Nuss, etwas hart, aber durchaus fein. Die Caprese (€ 2,50) hält da nicht ganz mit, die Tomaten sind in Ordnung, aber der Mozzarella ist doch nur Durchschnittsware. Na gut, bei dem Preis ...

Resümee

Neues Beisl schräg vis-à-vis vom Bad zur Sonne. Kann für Kulturveranstaltungen angemietet werden.

Café 8 Zwerge, Feuerbachgasse 24, 8020 Graz, Mo-Sa 10.30-22 Uhr, Tel. 0664/524 78 51


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige