Tipp Festival

Das CocoRosie-Project beim Donaufestival

Lexikon | aus FALTER 17/12 vom 25.04.2012

Die Eröffnung des diesjährigen Donaufestivals wurde - wie der Großteil des ersten Wochenendes - vom US-Weird-Folk-Duo CocoRosie kuratiert; los geht es am Samstag um 18 Uhr mit der Pop-Oper "Soul Life“ in der Minoritenkirche. Um 20 Uhr folgt in der Halle 1 die Performance "Harmless Monster“, bei der vom Publikum eingereichte Kurzfilme vertont werden. Das eigentliche Konzertprogramm des ersten Abends wartet mit eigenwilligen Paarungen auf; unter anderem trifft der hochgepitchte Hip-Hop von Sissy Nobby auf die brüchig-schöne Stimme des Balladen- und Nebenerwerbsdiscosängers Antony Hegarty. Ein mehr oder weniger reguläres Konzert von CocoRosie folgt am Montag unter dem Motto "Die achte Nacht“ (siehe Feuilleton). GS

Information: www.donaufestival.at


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige