Editorial

Sei kein Meerschweinchen

Special | Christian Zillner | aus FALTER 17/12 vom 25.04.2012

Die Erfahrung ist so alt, dass jede neue Generation von Bildungspolitikern sie wieder vergessen hat - und daher mit ihren Reformen oft die Probleme verschärft, die sie lösen möchte. Studieren sollte man das, was Spaß macht, nicht das, was Gesellschaft oder Wirtschaft verlangen. Die Schulpflicht hat man spätestens mit der Matura absolviert, danach geht es um die persönliche Entwicklung, die einen zu einem selbstbewussten Menschen macht. Ein solcher findet sich in fast jeder (Arbeitsmarkt-)Situation zurecht. Akademische Meerschweinchen zu züchten ist nicht nur menschenunwürdig, sondern bringt am Ende auch der Gesellschaft nix, selbstbewusste Exoten hingegen schon.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige