Nachgetragen  Journal mehr oder weniger bedeutender urbaner Begebenheiten

SPÖ will Schwimmer und Sonnenanbeter für die Wiener Charta gewinnen

Politik | Benedikt Narodoslawsky | aus FALTER 18/12 vom 02.05.2012

Geht es nach der Wiener Stadtregierung, dann wird die Zukunft Wiens in Badeshorts und Bikini mitentschieden. Seit 2. Mai haben die Bäder in Wien geöffnet, zu diesem Anlass fordert der SPÖ-Sportstadtrat Christian Oxonitsch die Badegäste auf, heuer nicht nur zu planschen, sondern sich auch an der Diskussion über die Wiener Charta zu beteiligen - also: Wie sollen die Wiener künftig zusammenleben, welche Spielregeln sollen gelten?

In allen Bädern gibt es sogenannte "Charta-Gruppen“, denen sich die Wiener zugesellen können. Besonders Engagierte können bei der Badeverwaltung auch eine eigene Gruppe anmelden. Wann und wo diskutiert wird, erfahren Sonnenanbeter und Schwimmer im Bad ihres Vertrauens.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige