Literatur  Tipps

H.D. Thoreau: der Mann, der aus der Hütte kam

Lexikon | aus FALTER 18/12 vom 02.05.2012

Philosoph, Ökopionier, Bürgerrechtler, Individualist: Henry David Thoreau (1817-1862) war vieles. In die Literaturgeschichte ist der Amerikaner mit zwei Werken eingegangen: dem Buch "Walden oder ein Leben in den Wäldern“, in dem er von seinem zweijährigen Aufenthalt in einer Hütte und vom Reiz des spartanischen Lebens erzählt, sowie dem kämpferischen Essay "Über die Pflicht zum Ungehorsam gegen den Staat“, in dem er das eigene Gewissen und Rechtsempfinden über das Gesetz stellte. Zum 150. Todestag sind mit der Reiseerzählung "Die Wildnis von Maine“ und dem Pflanzenlexikon "Wilde Früchte“ zwei Werke aus dem Nachlass erstmals übersetzt worden. Das read!!!ing room-Team präsentiert einen Überblick über Leben und Werk. sf

read!!!ing room, Di 19.30


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige