Kunst  Vernissage

Die nackte Wahrheit der Jugendstilvoyeure

Lexikon | aus FALTER 18/12 vom 02.05.2012

Einmal geht noch! Gustav Klimts berühmtes Gemälde "Nuda Veritas“ (1899) kam über den Nachlass Hermann Bahrs in das Österreichische Theatermuseum. So geil posierten Girls damals nur Revuegirls, sodass die "Nackte Wahrheit“ bei konservativen Kunstfreunden empörtes Grunzen hervorrief. Bahr begleitete den Aufbruch des Kunstreformers mit publizistischem Engagement. Die heftigen Auseinandersetzungen um Klimts Werke konterte er mit seiner Schrift "Gegen Klimt“, einer entlarvenden Zusammenstellung kunstkritischer Schmähungen. Die Ausstellung "Gegen Klimt“ versucht, "Zugänge zu Klimts Bildsprache zu eröffnen“. Zugleich möchte die Präsentation zeigen, wie prägend Empörung, Kritik und Enthusiasmus für die Rezeption der klassischen Moderne waren. MD

Österr. Theatermuseum, Mi 18.00; bis 29.10.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige