Dolm der Woche  Wertungsexzess

Ursula Stenzel

Politik | aus FALTER 19/12 vom 09.05.2012

Ginge es nach der ÖVP-Bezirksvorsteherin des ersten Bezirks, wäre das Alkoholtrinken bald auf allen öffentlichen Plätzen der Stadt verboten. Die Forderung an sich ist nicht neu: Ein solches Alkoholverbot wurde vor einer Woche in der Grazer Innenstadt eingeführt, und auch international darf in vielen Städten in der Öffentlichkeit nicht getrunken werden.

Wie Stenzel das Alkoholverbot argumentiert, ist aber ungewohnt originell. Erstens will sie damit der Verschmutzung der Stadt Einhalt gebieten - dazu müsste sie allerdings konsequenterweise auch Wurstsemmelessen und Kaugummikauen verbieten.

Zweitens würden laut Stenzel, "die Jugendlichen den gastronomischen Betrieben schaden, weil sie wie Rucksacktouristen selbst Getränke mitnehmen“. Kurz gesagt: Komasaufen ja, aber bitte nur so, dass auch die Wirte davon profitieren!


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige