Neue Bücher

Feuilleton | aus FALTER 19/12 vom 09.05.2012

Kurz besprochen: alles Theater!

Theatergeschichte

K. Stanislawski/W. Nemirowitsch-Dantschenko: Tschechow oder die Geburt des modernen Theaters. Deutsch von Dieter Hoffmeier. Alexander, 360 S., € 25,60

"Sein Lächeln war von besonderer Art. Es erschien im Nu, ganz rasch und verschwand ebenso rasch. Als ob ein Mensch sich plötzlich daran erinnert, dass er wohl schon zu lange gelächelt habe.“ Das Zitat belegt, dass man dem russischen Dramatiker Anton Tschechow in diesem Buch näherkommt als in einer herkömmlichen Biografie. Der Band versammelt Erinnerungen von zwei Tschechow-Zeitgenossen, den Regisseuren Wladimir Nemirowitsch-Dantschenko und Konstantin Stanislawski. Den ersten Teil bilden Auszüge aus Nemirowitsch-Dantschenkos Memoiren (1936); es geht darin nicht nur um Tschechow, sondern auch um das 1898 gegründete Moskauer Künstlertheater, eine für das moderne Schauspiel epochale Institution. Die im zweiten Teil abgedruckten Erinnerungen Stanislawskis wurden 1914 erstveröffentlicht.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige