7  Sachen die Sie über die Green-Expo eventuell nicht wussten

Stadtleben | aus FALTER 19/12 vom 09.05.2012

Was wird denn jetzt schon wieder auf dem Heldenplatz aufgebaut?

Der Christkindlmarkt klarerweise, was sonst?! Ist ja schon Mitte Mai!

Was, echt?! Sind die denn jetzt alle total verrückt?

Natürlich nicht im Ernst! Aber wer weiß, wie lange es noch dauert, ehe der Christkindlmarkt eine ganzjährige Einrichtung im gesamten ersten Bezirk wird ... Momentan ist es jedenfalls noch nicht so weit. Von 11. bis 13. Mai ist dort die Green-Expo.

Green-Expo? Eine Bioweltausstellung?

Quasi. Da stellen Unternehmen aus, die sich mit Themen wie Nachhaltigkeit, Umwelt, erneuerbarer Energie und grünem Lifestyle beschäftigen.

Was, bitte schön, soll denn "grüner Lifestyle“ sein?

Na ja, es gibt da diese sogenannten Lohas, kurz für "Lifestyles of Health and Sustainability“; also Biobobos, könnte man sagen.

Und wer sind diese Lohas?

Leute, die auf Nachhaltigkeit und Ressourcenschonung Wert legen, zum Beispiel Menschen, die sich bewusst mit ihrer Umwelt auseinandersetzen und sich als Teil von ihr wahrnehmen.

Und was gibt’s dann dort für die?

Beispielsweise Infos über alle möglichen biologischen Lebensmittel und Kosmetika; über Alternativmedizin, darüber, wie man ressourcenschonend baut, lebt, sich fortbewegt, reist und urlaubt. Aber auch, welche die richtig Guten in den Bereichen Wirtschaft und Finanzen sind. Forschung, NGOs. Das gesamte Bessere-Welt-Paket eben.

Aber gibt’s die denn wirklich, die Guten?

Es gibt zumindest die Besseren. Das ist fix.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige