Das Fleisch-Fisch-Gemüse-Nudel-Abonnement

Stadtleben | aus FALTER 19/12 vom 09.05.2012

Was steckt hinter der neuen Geschäftsidee mit dem Rezept- und Lieferservice? Weil: Selber kochen muss man ja trotzdem

bericht: christopher wurmdobler

Wer Hunger hat und nichts im Haus, lässt sich Pizza kommen oder was anderes vom Lieferservice. Wer Hunger hat und selber kochen kann (oder will), den beliefern neuerdings in Wien diverse Unternehmen. Das Biokistl war früher: Jetzt gibt es die Zutaten für komplette Mahlzeiten frei Haus - inklusive der Anleitung, was man damit anfangen soll.

Easykochen, Kochabo, Hellofresh oder Dein Einkaufssackerl heißen die neuen Wiener Lieferabo-Unternehmen, die fast zeitgleich an den Start gegangen sind und auf die Einfallslosigkeit Kochwilliger setzen.

Hampus Nilzén ist Schwede und hat sich bei der Gründung von Dein Einkaufssackerl von Vorbildern in seiner Heimat inspirieren lassen. In schwedischen Städten, erzählt er, boome seit ein paar Jahren das Geschäft mit dem Rezept- und Lieferservice: "Bis zu 30.000 Kunden hat dort das größte Unternehmen.“


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige