Kochen als Teil vom Fest

Stadtleben | Gerichtsbericht: Nina Kaltenbrunner | aus FALTER 19/12 vom 09.05.2012

Unser Kollege hat ein Kochbuch geschrieben und kocht sein Lieblingsgericht daraus

Er hat’s getan! Eigentlich wollte Falter-Lokalkritiker Florian Holzer niemals ein Kochbuch schreiben. Dass er es dennoch tat, hatte ausschließlich mit dem Koch Simon Xie Hong, dem genialen ON-Betreiber und Gerichtsberichtsgast der ersten Stunde zu tun, den er als Person genauso spannend findet wie dessen austrochinesische Fusionsküche.

Auch der Koch selbst hatte eigentlich kein Kochbuch im Sinn. Dennoch war beiden immer klar: wenn, dann nur gemeinsam. Nun ist "Vienna Chinatown“ erschienen und wir haben den Autor um sein Lieblingsrezept daraus gebeten. Dass es sich dabei um ein Innereiengericht handelt, wird sein aufmerksames Publikum nicht weiter verwundern: chinesisches Kalbsbeuschel im "Bao“-Stil.

Das harmonische Ganze

Die launige Entstehungsgeschichte des Kochbuchs besagt, dass es sich bei dem Gericht um das allererste aus einer Reihe von Kochsessions handelte, das der hungrige Kritiker vor lauter Begeisterung


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige