Phettbergs Predigtdienst

Die Schritte der Mensch-heit sind langsam

Kolumnen | aus FALTER 19/12 vom 09.05.2012

Ich dachte, heuer müsste erstmals aus Armut meine Walpurgisnacht-Zeremonie im Chinatown entfallen. Also, lieber Pepi, sei nicht traurig, dachte ich, dass dein verzweifeltes Proponieren einer Hochschule für Pornografie und Prostitution (HfPP) wieder nicht gelingen wird. Auch meine intime Geburtstagszeremonie, die Kreuzwegandacht in der Floriani-Loge, werd ich heuer nimmer begehen können ... So bereitet mich mein Zustand auf den Abschied vom Leben behutsam vor.

Indem mich das, was das "Was?“ eben ist, so sanft belehrt, absterblich zu sein, bin ich doch recht zufrieden. Vor allem über Österreich heute: Denn in meinem Walpurgisnacht-Wahn blieb ich nicht allein und Manuel W. Bräuer ging schließlich doch mit mir Fastenspeise essen! Gotty wallt wahrlich angenehm über mir. Die Sehnsucht, dass es eines Tages so hell werde, dass du - wie Würstel-essen - deine sexuelle Not offiziell zu betreuen vermögen könntest ... Manuel hat von seiner Portion nur einen Bruchteil gegessen, ich Vielfraß aber verschlang die Fastenspeise komplett. Manuel ist schlank, wie es sich für einen Typen, den du verzehren magst, gehört, doch die Fressys ohne Ende müssen sich mit Augenschmäusen begnügen. Sexy Persönlichkeiten bekommen sexuell alles im normalen Lebenshandel. Dies ist es ja eben, dessentwegen ich die HfPP im Kopf habe.

Lieber Manuel, während des Essens rann mir aus allen Öffnungen so was wie Rotz und ich wusste nicht, mit Dir zu reden. Unbedingt hätte ich Dir von Sir C.P., dem Vater dieser Gedankenwurst, erzählen müssen: Er war blutjung und trug immer Bluejeans. Wir begegneten uns zufällig und ich durfte ihm erzählen von meiner lebenslangen sexuellen Not. Danach begleitete er mich in den dritten Stock, doch blieb er komplett bekleidet - ebenso ich. Ihn augenzuverschmausen genügte, und ich rubbelte mein Schwänzlein, bis das Eiweiß meine Bluejeans nässte - nach Phettbergs Art eben. Seitdem denk ich an die Gründung einer HfPP.

Eine HfPP wird erweisen, wie ein gewisses Etwas infolge von Pasolinis "Teorema“ in alle Menschen gesetzt werden wird können. Doch "die Schritte der Menschheit sind langsam“ (Georg Büchner). Bis die Ideen sich gesammelt haben, sind wir längstens verstorben.

Phettbergs Predigtdienst ist auch über www.falter.at zu abonnieren. Unter www.phettberg.at/gestion.htm ist wöchentlich neu zu lesen, wie Phettberg strömt


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige